Wer sind meine Stakeholder im Anforderungsmanagement?

9-2.png

Bei der Einführung/Erweiterung einer neuen Software müssen zunächst die Anforderungen erhoben werden, wobei sich direkt die Frage stellt, wer denn ein direktes oder auch indirektes Interesse an diesen Anforderungen hat.

Genau darum geht es bei der Stakeholderanalyse im Anforderungsmanagement. 

Wenn wir in dem Gebiet der Validierung von Anforderungen im Softwarebereich bleiben, dann müssen wir uns zunächst immer die Frage stellen, welche Personen von den erhobenen Anforderungen betroffen sind, welche Personen diese Anforderungen beeinflussen können und welche Personen Anforderungen erheben könnten. 

Aus diesem Grund sollte im Vorfeld immer eine Analyse der eigenen Stakeholder durchgeführt werden, um herauszufinden, wer bei der Anforderungserhebung teilhaben sollte und bei den erhobenen Anforderungen mit einbezogen werden könnte.

Aber Vorsicht, ein zu hoher Einfluss der Stakeholder auf die Anforderungen kann auch nachteilig sein, daher ist insbesondere die Priorisierung der Stakeholder wichtig. 

Machen Sie eine Liste mit allen Stakeholder und vergeben Sie jedem Stakeholder eine der beiden Kategorien interner oder externer Stakeholder und die Faktoren: Einfluss (wenig, mittel, hoch) und Interesse (wenig, mittel, hoch).

Hier ein Beispiel wer Stakeholder bei einem Softwareprojekt sein könnte:

Horst Schmidt, Geschäftsführer: Intern, Einfluss: hoch, Interesse: hoch

Hans Müller, Projektleiter: Intern, Einfluss: hoch, Interesse: hoch

Edwin Maier, Abteilungsleiter: Intern, Einfluss: mittel, Interesse: hoch

Endbenutzer der Software: Intern, Einfluss: wenig, Interesse: hoch

Lieferant: Extern, Einfluss: wenig, Interesse: wenig

Softwareanbieter: Extern, Einfluss: wenig, Interesse: hoch

usw. 

Sehr häufig wird zu wenig Zeit in die Analyse von Stakeholder investiert, sodass Projekte nicht den gewünschten Erfolg erzielen oder sogar scheitern. Der Grund dafür ist meist genau an dieser Stelle zu finden, die Anforderungen sind nicht umsetzbar oder werden nicht akzeptiert, weil einer oder mehrere Stakeholder gar nicht oder nicht rechtzeitig in das Projekt mit einbezogen wurden. 

Sie benötigen Unterstützung bei der Softwareauswahl für Ihr Unternehmen? Ich unterstütze Sie gerne, schreiben Sie mir:

kontakt@toolsofexcellence.de

Mehr erfahren

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.